Der anaerobe Klebstoff Loctite 638 für zylindrische Verbindungen lässt sich nur schwer entfernen

934,50 zl PLN 969,15 zl PLN Sparen 34,65 zl PLN

* inkl. MwSt.* zzgl. Versandkosten

Noch 3 Stück verfügbar!

Cechy szczególne: fluorescencja, Klej/uszczelniacz jednoskładnikowy, trudno demontowalny, Wypełnienie szczeliny 0.15 - 0.25 mm

Typ produktu: Klej anaerobowy

Zastosowanie: Połączenie części współosiowych

LOCTITE® 638

Anaerober Befestigungskleber – schwer lösbar, grün, zum Verkleben von passgenauen zylindrischen Verbindungen , insbesondere mit schmalen Fugen bis 0,25 mm

Das Produkt härtet aus, wenn der Kontakt zur Luft unterbrochen wird, wenn es zwischen festsitzenden Metalloberflächen platziert wird, und verhindert ein Lösen
Elemente und Leckagen infolge dynamischer Belastungen und Vibrationen. LOCTITE® 638™ bietet eine hohe Aushärtungsleistung. Es funktioniert nicht nur auf aktiven Metallen (z. B. Weichstahl), sondern auch auf passiven Substraten wie Edelstahl und plattierten Oberflächen. Das Produkt bietet hohe Parameter
Gebrauchstauglichkeit bei hohen Temperaturen und Toleranz gegenüber leichter Ölverschmutzung.

Eine leichte Verschmutzung der Oberfläche durch verschiedene Öle, z. B. Schmieröle, technische Flüssigkeiten, Korrosionsschutz- und Schutzflüssigkeiten, ist akzeptabel.

Bewerbungen Bewerbung

Perfekt für Teile, die in Zukunft demontiert werden, z.B.

  • Einbetten von Ringen in Gehäuse
  • Setzen der Hülsen auf die Wellen
  • Befestigung von Zahnrädern und Riemenscheiben
  • Für verschiebbare Passteile
  • andere koaxiale Verbindungen

Funktionen und Vorteile

  • Verträgt leichte Verschmutzungen, einschließlich Industrieölen
  • Hohe Festigkeit auf allen Metallen, auch auf passiven Untergründen (z. B. Edelstahl)
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Es ist ideal für die Befestigung an Wellen und Zahnrädern, Riemenscheiben und koaxialen Bauteilen
  • Entspricht der deutschen DVGW-Norm (EN 751-1): NG-5146AR0619
  • P1 NSF-Reg.-Nr. 123010
  • WRAS (BS 6920)-Zulassung: 0511518

Typische Eigenschaften

Technologie Acryl
Verbindung Dimethacrylatester
Farbform Grüne Flüssigkeit
Fluoreszenz Ja – unter dem Einfluss von UV-Licht
Zutaten Einkomponentig
Viskosität Hoch
2500,0 mPa.s (cP)
Härten Anaerobes Produkt
Härten - Option Aktivator
Anwendung Koaxiale Befestigung
Widerstandsfähigkeit Hoch
Relative Dichte bei 23°C 1.1
Viskosität, Brookfield - RVT, 25 °C, mPa·s (cP):
Spindel 2, Drehzahl 20 U/min.

2500
Viskosität, Kegel/Platte, 25 °C, mPa·s (cP):
Scherrate 129 s-1
2500
Eingewöhnungszeit 10 Minuten
Arbeitstemperatur -55,0 - 180,0 °C
Scherfestigkeit, Stahl 31,0 N/mm² (4500,0 psi)
Zeit bis zur vollen Festigkeit bei 22 °C.
Stahl
Edelstahl
Aluminium

12 Stunden
24 Stunden
72 Stunden


Typischer Aushärtungsverlauf

Die Aushärtegeschwindigkeit hängt vom Material ab

Die Aushärtegeschwindigkeit hängt vom verwendeten Material ab. Die folgende Grafik zeigt die Scherfestigkeit, die sich im Laufe der Zeit an Stahlstiften und -hülsen entwickelt hat
im Vergleich zu anderen Materialien, getestet nach ISO 10123

Loctite-638-Aushärtezeit

Aushärtegeschwindigkeit abhängig vom Spalt

Die Aushärtegeschwindigkeit hängt von der Spaltgröße ab. Die folgende Tabelle zeigt die Scherfestigkeit, die sich im Laufe der Zeit an Stahlstiften und -hülsen entwickelt
an verschiedenen kontrollierten Lücken; Prüfungen nach ISO 10123

Loctite-638-Aushärtungszeit-vs-Spalt

Aushärtegeschwindigkeit abhängig von der Temperatur

Die Aushärtegeschwindigkeit hängt von der Umgebungstemperatur ab. Die folgende Grafik zeigt die Scherfestigkeit, die sich im Laufe der Zeit bei verschiedenen Temperaturen entwickelt
Stahlwellen und -hülsen geprüft nach ISO 10123

Loctite-638-Härtungszeit-vs-Temperatur

Aushärtegeschwindigkeit abhängig vom Aktivator

Sollte die Aushärtung zu lange dauern oder zu große Lücken vorhanden sein, können Sie den Aushärtungsprozess beschleunigen, indem Sie vorher einen Aktivator auf die Oberfläche auftragen. Die nachstehende Grafik zeigt die zeitliche Entwicklung der Scherfestigkeit an mit Zinkdichromat beschichteten Stahlwellen und -hülsen unter Verwendung der Aktivatoren 7471™ und 7649™, getestet gemäß ISO 10123
Loctite-638-Härtungszeit-vs-Aktivator

Temperaturfestigkeit

Haltbarkeitstests in Abhängigkeit von der Temperatur sind in der folgenden Tabelle dargestellt

Loctite-638-Stärke-gegen-Temperatur

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Verwendung dieses Produkts mit Geräten mit reinem Sauerstoff und/oder sauerstoffreichen Geräten wird nicht empfohlen. Es sollte auch nicht für Installationen mit Chlor und anderen Materialien verwendet werden
stark oxidierend.

Im Allgemeinen wird dieses Produkt nicht für Kunststoffe empfohlen (insbesondere für Thermoplaste, die zu Spannungsrissen neigen).

Installation

  1. Um beste Klebeergebnisse zu erzielen, reinigen Sie alle Oberflächen (außen und innen) mit LOCTITE®-Entferner und lassen Sie sie trocknen.
  2. Sollte die Aushärtung zu lange dauern oder zu große Lücken vorhanden sein, können Sie den Aushärtungsprozess beschleunigen, indem Sie vorher einen Aktivator auf die Oberfläche auftragen.
  3. Tragen Sie bei Gleitsitzen das Produkt auf die Einführungsfase an der Welle und im Inneren der Hülse auf und drehen Sie die Teile zusammen.
  4. Bei Pressverbindungen den Kleber sorgfältig auf beide Flächen auftragen und zügig verpressen.
  5. Bei Heißpressverbindungen sollten die zu verbindenden Teile gleichmäßig mit dem Produkt überzogen werden. Wenn die Nabe erhitzt ist, tragen Sie das Produkt auf die Welle auf. Soll die Welle vor der Montage abgekühlt werden, Produkt auftragen
    Nabe. Bei gleichzeitiger Erwärmung und Kühlung das Produkt auf das zu kühlende Element auftragen. Vermeiden Sie Kondensation an gekühlten Teilen.
  6. Gelenkteile sollten erst dann voll belastet werden, wenn die volle Festigkeit erreicht ist.

Demontage

  1. Schrauben Sie den Stecker mit Handwerkzeugen ab.
  2. Bei Bedarf die Fuge auf ca. 250 °C erwärmen. Im heißen Zustand zerlegen.
  3. Wenn diese Temperatur nicht erreicht werden kann, so hoch wie möglich erhitzen und Elektrowerkzeuge verwenden.

Reinigung

  1. Ausgehärtetes Produkt kann mit LOCTITE®-Lösungsmittel entfernt werden
    oder durch mechanische Bearbeitung, z.B. mit einer Drahtbürste

Lagerung

Sofern auf dem Produktetikett nichts anderes angegeben ist, ist die ideale Lagerung die Aufbewahrung in geschlossenen Behältern an einem kühlen und trockenen Ort. Optimale Lagertemperatur: 8 °C bis 21 °C.
Eine Lagerung bei Temperaturen unter 8 °C oder über 28 °C kann die Eigenschaften des Produkts irreversibel verändern.

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
L
Laura
Dobry produkt

Akrylowy klej i to wszystko mówi