DOWSIL 813C Bau- und Betonsilikon

71,40 zl PLN

* inkl. MwSt.* zzgl. Versandkosten

Noch 48 Stück verfügbar!

dowsil-813c-silikon-budowlany
dow-600ml

Cechy szczególne: Dobra przyczepność do wielu podłoży, Dobra wodoodporność, Klej/uszczelniacz jednoskładnikowy, Utwardzanie Alkoxy (Neutralny))

Niska temperatura: od -31°C do -50°C

Pojemność opakowania: 310ml

Typ produktu: Silikon

Wysoka temperatura: +131°C do 150°C

Zastosowanie: Szklenie strukturalne i uszczelnianie fasad

DOWSIL™ 813C Bau- und Betonsilikon

Was ist Dowsil 813 Bau- und Betonsilikon?

Einkomponentiges, neutral vernetzendes Konstruktionssilikon für poröse Untergründe.

Ein Silikondichtstoff mit niedrigem Modul, der sich besonders für Innen- und Außenanwendungen eignet, insbesondere für Wetterabdichtungen im Außenbereich, Dehnungsfugen, Umfangsfugen in Gebäuden und anderen Bauarten.

Anwendung:

  • Innen- und Außenanwendungen
  • Äußere Wetterdichtungen
  • Dehnungsfugen und Umfangsfugen in Gebäuden und anderen Bauwerken,
  • Fugen in Gehwegen und Kommunikationswegen
  • Abdichtung von Gehwegen und Straßen an Stellen, die keiner Kraftstoffüberschwemmung ausgesetzt sind

    Funktionen und Vorteile:

    • Haftung an Ziegel, Beton, Glas, Mauerwerk, Metall, mit Polyesterpulver beschichtetes Aluminium/Stahl, Vinyl/PVC-U, Holz
    • Hervorragende Wetterbeständigkeit – nahezu unempfindlich gegenüber Sonnenlicht, Regen, Schnee, Ozon und Extremen
    • Zug-/Druckfugenverschiebungskapazität ± 50 % der Fugenbreite
    • Temperaturbeständigkeit von -40°C bis 149°C
    • Gute Haftung ohne Grundierung auf verschiedenen Untergründen
    • Beständig gegen Ozon, ultraviolette Strahlung und extreme Temperaturen
    • Neutrale Härtung mit Titan (Ti)-Katalysator
    • geruchsarm, einfach aufzutragen und zu verarbeiten
    • konform mit PN-EN ISO 11600-F&G-20LM

    Grundlegende Parameter und Eigenschaften von Dowsil 813C Silikon

    Prüfen Eigentum Einheit Wert
    Bindungssystem Alkoxy (neutral)
    Anwendungstemperatur, Anwendung
    °C +5 bis +50
    Temperaturbeständigkeit °C -40 +149
    CTM1 97B Dichte 1,51
    GM 364C Entsaftungsgeschwindigkeit g/Minute 240
    GM 98B Hautbildungszeit (23°C, 50% RH) Protokoll 20
    GM 95A Zeit zum Staubtrocknen (23 °C, 50 % relative Luftfeuchtigkeit) Protokoll dreißig
    Gemeinschaftsmarke 663A Abbindezeit (23°C, 50% RH)
    1 Tag
    mm 2
    3 Tage mm 4
    Gelenk 2 mm dicke S2-Hanteln (ISO2 37/DIN3 53 504)
    Gemeinschaftsmarke 137 A Modul bei 100 % Dehnung MPa 0,45
    Gemeinschaftsmarke 137 A Zugfestigkeit MPa 1.9
    Gemeinschaftsmarke 137 A Bruchdehnung % 700
    Bautechnisch zugelassene Fuge 12x12x50 mm Baufuge TA (ISO 8339/DIN 2-8339)
    Gemeinschaftsmarke 677 Modul bei 100 % Dehnung MPa 0,35
    Gemeinschaftsmarke 677 Zugfestigkeit MPa 0,75
    Gemeinschaftsmarke 677 Bruchdehnung % 380
    GM 99E Härte gemessen mit einem Härteprüfgerät Shore A 29
    ISO 7389 Erholung nach der Verformung % > 90
    ISO 9047 Bewegungsfähigkeit % ±50

    Spezifikationen und Standards

    • Entspricht dem SNJF-Standard (F&G – 25E)
    • ISO 11600-F-25LM
    • DIN 18540 Klasse F
    • EN 15651-4
    • EN 14188-2 Klasse A

    Vorteile der Anwendung

      • Primerlose Haftung: Primerlos
      • Ozonbeständigkeit, Hitzebeständigkeit, UV-Beständigkeit
      • Aushärtungssystem Einteilige neutrale Aushärtung

    Haltbarkeit und Lagerung

    DOWSIL™ 813C Construction and Concrete Silicone Sealant sollte an einem trockenen und kühlen Ort gelagert werden.
    DOWSIL™ 813C Construction and Concrete Silicone Sealant ist bei Lagerung bei oder unter 30 °C im ungeöffneten Originalbehälter 12 Monate ab Herstellungsdatum haltbar.

    Verpackung und Farben

    DOWSIL™ 813C Bau- und Betonsilikon wird in 310-ml-Kartuschen geliefert "Würstchen" 600 ml

    Farbe Anthrazit, Schwarz , Braun, Wüstenrose, Grau , Rosa Koralle, Rotbeige, Sand, Stein, Weiß

    Wie benutzt man

    Untergrundvorbereitung

    Die zu versiegelnden Flächen sollten sauber, trocken, tragfähig und entfettet sein. Reinigen Sie nicht poröse Oberflächen vor dem Auftragen des Dichtmittels mit DOWSIL™ R-40 Universal Cleaner und trocknen Sie sie gründlich mit einem sauberen, fusselfreien Tuch ab. Poröse Materialien wie Beton, Ziegel, Mörtel usw. sollten mechanisch mit einer Drahtbürste, einer Schleifscheibe oder ähnlichen Methoden von losen Partikeln gereinigt werden.

    Maskieren. Sichern

    Um die Materialien vor Verunreinigungen zu schützen und eine gerade Dichtungskontur sicherzustellen, sollte im Bereich der Fugen ein Abdeckband verwendet werden. Das Abdeckband muss sofort nach Fertigstellung der Fuge entfernt werden.

    Unterlage

    Grundierungen sind normalerweise nicht erforderlich, können jedoch auf bestimmten Oberflächen für eine optimale Haftung empfohlen werden.

    Beenden Sie die Aushärtezeit

    Das aufgetragene Dichtmittel sollte innerhalb von 5 Minuten nach dem Auftragen bearbeitet werden, um einen guten Kontakt zwischen Dichtmittel und Material sicherzustellen. Die Fugenbehandlung verleiht ihm zudem ein glattes, professionelles Aussehen.

    Reinigung

    Unausgehärtetes überschüssiges Dichtmittel kann mit DOWSIL™ R-40 Universal Cleaner von Werkzeugen und nicht porösen Oberflächen entfernt werden. Wenn das Dichtmittel unsachgemäß auf ein poröses Material aufgetragen wurde, lassen Sie es aushärten und entfernen Sie es dann durch Abziehen, Schneiden oder andere mechanische Mittel. Vermeiden Sie eine Beschädigung von Kunststoff oder beschichteten Oberflächen.

    Steckerdesign

    Die Breite der Dichtfuge sollte die Möglichkeit einer Bewegung des Dichtstoffes berücksichtigen. Bei der Bildung einer Fuge mit DOWSIL™ 813C Construction and Concrete Silicone Sealant sollte die Mindestbreite 6 mm betragen. Bei Fugenbreiten von 6-12 mm beträgt die erforderliche Versiegelungstiefe 6 mm. Bei Fugen mit einer Breite von mehr als 12 mm wird empfohlen, ein Verhältnis von Breite zu Tiefe von 2:1 einzuhalten. Wenn eine Kehlfuge erforderlich ist, wird empfohlen, mindestens 6 mm Dichtmittel auf jede Oberfläche aufzutragen. Für Steckverbinder, die breiter als 25 mm oder tiefer als 15 mm sind, wenden Sie sich bitte an Ihr lokales technisches Büro.

    Abbildung 1 – Tiefe Fuge

    dowsil-813c-joint-deep

    Abbildung 1 – Flache Fuge

    Dowsil-813c-weld-shallow-joint

    Abbildung 1 – Kehlnaht

    Dowsil-813c-weld-kehlverbindung